WALTER JUCKER

Ressortkurzbeschreibung

Das Ressort Sicherheit und Verkehr im Stadtrat Rheinfelden umfasst die politische Verantwortung für die Ortsfeuerwehr, die Regionalpolizei unteres Fricktal sowie die Zivilschutzorganisation unteres und mittleres Fricktal. Aufträge und Ausrüstung der Sicherheitsorganisationen werden auf die Bedrohungslage ausgerichtet und regelmässig überprüft.

Zum Verkehrswesen gehören die eigentliche Verkehrsführung, die Signalisation, die Verkehrssicherheit, das Parkierungsregime und die Parkplatzbewirtschaftung. Im Bereich öffentlicher Verkehr umfasst das Ressort die Eisenbahnverbindungen wie auch die Postauto- und Ortsbuslinien. Mit Massnahmen zum Mobility Management wird versucht, die Interessen der verschiedenen Verkehrsteilnehmer aufeinander abzustimmen und die negativen Auswirkungen der Mobilitätsbedürfnisse möglichst niedrig zu halten.

Im Mai 2018 wurde ich zum Verwaltungsratspräsidenten der Rhein - Parking Rheinfelden AG gewählt. Im Weitern darf ich im Vorstand des Abfallverbandes Fricktal (GAF) mitwirken und den Kläranlagenverband Rheinfelden / Magden präsidieren.

Selbstverständlich studiere ich auch alle Vorlagen aus den anderen Ressorts intensiv. Ich beleuchte die Fragestellungen aus bürgerlicher Optik und helfe, Kompromisse für tragfähige Konsenslösungen zu finden.

Parteiarbeit

Im Jahr 2001 musste die SVP Stadtpartei ihre grösste Niederlage einstecken. Nach dem Rücktritt des allseits beliebten und geachteten Stadtammans, Hansruedi Schnyder konnte sie den Stadtratssitz nicht verteidigen. In der Arbeitsgruppe «SVP – wie weiter?» half ich mit, eine umfassende Lageanalyse zu erstellen. Mit Hilfe des Führungsinstrumentes «Balanced Score Card» definierten wir die Strategie zur Rückkehr in den Stadtrat. Das Ziel erreichte die SVP vor vier Jahren bei den letzten Gemeinderatswahlen.

Mit fundierten Analysen, überzeugenden Zahlen und beharrlichem Nachfragen übernahm die SVP die Themenführerschaft für die Gebührensenkungen im Wasserwerk und die drei Steuersenkungen der letzten Jahre.

Selbsteinschätzung der Wahlversprechen 2013


Ich bin anerkannter Wirtschaftsvertreter im Stadtrat mit fundiertem Finanzwissen


Ich kann die relevanten Aspekte einer Problemstellung rasch erkennen und pointiert argumentieren


Die Sicherheitsorganisationen arbeiten motiviert und professionell

 

Das Ressort Sicherheit und Verkehr ist mir auf den Leib geschnitten


Ich bringe die bürgerlichen Ansichten überzeugend in den Stadtrat ein. Die Entscheide trage ich loyal mit


Rheinfelden kann sich weiterhin einer sehr gesunden Finanzlage erfreuen. Umweltaspekte haben einen hohen Stellenwert und die Mitarbeitenden der Stadt profitieren vom vergünstigten TNW Abo

Ich werde als engagierter Teamplayer mit eigenen Ideen und ausgeprägter Sozialkompetenz wahrgenommen

 

 

Ich habe Ihnen im Wahlkampf 2013 sieben Chancen einer allfälligen Wahl von Walter Jucker erläutert. Nachstehend finden Sie meine Selbsteinschätzung zu den Wahlversprechen.

 

 

Neues berufliches Wissen in den Stadtrat bringen

Erfahrungsschatz zum Wohle der Gemeinde einbringen

Als Führungspersönlichkeit wirken
 

Umfangreiches Vorwissen für raschen Einstieg nutzen

Einbindung der SVP im Stadtrat
 

Stärkung des Nachhaltigkeitsgedankens

 


Ausgeglichener Charakter als Ergänzung des Stadtrats